Silvan Stöckli/ September 16, 2018/ Männerriege/ 0Kommentare

Am Freitag, 7. September 2018, besammelten sich 44 gut gelaunte Männerriegler zur 3-tägigen Vereinsreise in den Nationalpark «Hohe Tauern» in Oesterreich. Unter den Reiselustigen ist auch Hans Baumgartner, der bald seinen 90. Geburtstag feiern wird.

Die Reise wurde von Peter Vanal und Gerald Rebmann organisiert. Pünktlich setzte sich der bequeme Reisebus der Firma Twerenbold Richtung Ostschweiz und Oesterreich in Bewegung. Via Arlberg-Innsbruck-Zillertal und über den Gerlospass wurden die Kimmler Wasserfälle erreicht.

Kimmler Wasserfälle

Die Kimmler Wasserfälle sind mit einer Fallhöhe von 431 m die höchsten Wasserfälle von Europa. Leider spielte das Wetter noch nicht ganz mit, doch machten sich viele Männerriegler auf den Wasserfallweg mit den verschiedenen Stufen, von welchen sich ein schöner Ausblick auf die Wasserfälle bietet.

Bramberg

Nach einer kurzen Fahrt erreichten die Reiseteilnehmer den Ort Bramberg mit Zimmerbezug und Nachtessen im Landhotel Kaserer. Die hungrigen Männerriegler erwartete ein opulentes Nachtessen und zur Überraschung aller spielten während dem Nachtessen die «Wildkogel Buam» auf und heizten bei vielen müden Männerrieglern die Stimmung wieder an. Wer geglaubt hat, dass sich der Tag nun dem Ende zuneigt, sah sich getäuscht, fand doch in Bramberg noch das Laubhüttenfest statt und die im roten Vereinstenue eingekleideten Männerriegler machten sich lautstark bemerkbar. Wann genau sich die letzten Männerriegler zur Ruhe legten, entzieht sich der Kenntnis des Reise-Berichterstatters…………….!

Wanderung im Wildkogelgebiet

Am Samstag, 8. September, fuhr der Reisebus bei zunehmend schönem Wetter nach Neukirchen und die Wildkogelbahn brachte die Männerriegler in das Wandergebiet auf 2’100m.

Unsere beiden Reiseorganisatoren hatten verschiedene Varianten auf dem Programm. Die längere Wanderung führte auf dem Panoramaweg zur Wildkogel Alm und über einen Gratweg zur Geisl Hochalm. Die zweite Gruppe erreichte nach einer kürzeren Wanderung direkt die Geisl Hochalm.

In der Bergwirtschaft Geisl Hochalm trafen sich dann wieder alle Wanderer zu einem Apero, welcher von Hans Baumgartner, unserem ältesten Reiseteilnehmer, gespendet wurde. Herzlichen Dank!

Nachdem die letzten Gläser leergetrunken und die Plättli leer gegessen waren, wurde die Wanderung zum Aussichtsrestaurant Wildkogel Alm fortgesetzt, wo uns ein währschaftes Mittagessen serviert wurde.

Die Talfahrt Richtung Bramberg erfolgte individuell mit dem dreirädrigen Gefährt, zu Fuss oder mit der Smaragd-Gondelbahn.

Im Landgasthof Kaserer wurde wiederum das üppige Nachtessen eingenommen. Nach dem reichhaltigen Mittagessen im Aussichtsrestaurant Wildkogel war auch die «grosse» Portion Nachtessen für einige gestandene Männer zu viel! Nach dem Nachtessen machte sich ein Teil der rot eingekleideten Männerriegler wiederum auf ins Dorf.

Nationalparkzentrum Mittersill – Innsbruck

Am Sonntag, 9. September, führte uns die Fahrt mit dem Car nach Mittersill. Das moderne Nationalparkzentrum gab einen spannenden Einblick in die Tier- und Wasserwelt der «Hohen Tauern».

Nach dem Besuch des Zentrums führte die Fahrt über Kitzbühel nach Innsbruck zum Mittagessen. Unsere beiden Organisatoren Peter und Gerald überraschten uns mit der Besichtigung der Berg-Isel-Sprungschanze. Es ist beeindruckend, aus welcher Höhe die kühnen Skispringer über den Schanzentisch ins Freie fliegen. Das sehr feine Mittagessen im Restaurant hoch oben auf der Sprungschanze rundete den Besuch dieser Sportstätte ab.

Nach dem Mittagessen führte uns dann die Fahrt weiter über Feldkirch, das Fürstentum Liechtenstein wieder zurück nach Bremgarten.

Wir danken den beiden Organisatoren Peter Vanal und Gerald Rebmann für die interessante und abwechslungsreiche Reise und unserem Bald-Geburtstagskind Hans Baumgartner für seine grosszügige Spende.

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

zwölf + zwanzig =