26. Januar 2021

Turnerreise der Frauen 2009

Pünktlich standen 16 Turnerinnen mehr oder weniger ausgeschlafen am Bahnhof Bremgarten.
Mit dem Zug ging es nach Goldau. Zur Rigibahn waren es nur wenige Minuten. Bei der Haltestelle Chräbel stiegen wir aus und nahmen unsere erste Wander-Etappe in Angriff. Der Wirt vom Restaurant Dächli erwartete uns mit einer Tasche voll Gipfeli. Nach dieser Kaffeepause ging es weiter zur Haltestelle Fruttli dort stiegen wir ins Bähnli und fuhren bis Rigi-Kulm. Hier oben wurden wir schon vom Älpler Stefan erwartet. Er führte uns auf den Gipfel der Rigi um uns das ganze Panorama zu zeigen. Leider war der Nebel zu dicht und der Wind blies uns kalt um die Ohren. Nach einer kurzen Wanderung trafen wir in der Chäserenholzhütte ein. Nach dem beziehen der Zimmer und des Heustockes zeigte uns Marlis die Älplerin wie Alpkäse hergestellt wird. Nach dieser „Arbeit“ hatten wir uns das Nachtessen verdient. Im Rest. Bahnhöfli erwartete uns ein feines Älpler-Barbecue. Nach dem feinen Nachtessen und dem wunderbaren Sonnenuntergang ging es im Fackellicht zur Alphütte zurück. Jasskarten, Würfel und Kaffee mit Schnauz was will man mehr. Am Sonntag morgen erwartete uns herrliches Wetter und ein Älpler-Frühstück . Mit Rucksack und Stöcken ausgerüstet, ging es auf eine Rundwanderung über den Felsenweg Richtung Rigi-Klösterli. Im Gasthof Heinrichshöhe mussten wir ein paar Kalorien zu uns nehmen, damit wir noch die wenigen Meter zur Rigi-Bahn schafften.  Im vollbesetzten Bähnli überraschte uns, wie viele auch die Idee hatten diesen Tag auch auf der Rigi zu verbringen. Unsere Reise war superschön und das Alpenparfum begleitete uns bis nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen leider zum zweiten Mal den Turnbetrieb einstellen.
Jedoch führen einige Riegen ihr Training neu Online durch.
Bei Interesse an einem Probetraining oder Fragen kann euch gern der Riegenleiter weiterhelfen. 
Wir wünschen euch trotzdem eine schöne und gesunde Zeit und bleibt fit.
STV Bremgarten