18. Oktober 2021

Auffahrtswanderung der Männerriege

Bei guten Wetterverhältnissen trafen sich ca. 2 Dutzend der aktiven Männerriegler – teilweise mit ihren Partnerinnen – zum traditionellen Auffahrtsmarsch. Mit der BDWM ging es von Bremgarten nach Wohlen, wo die eigentliche Wanderung begann.

Unser Wanderleiter Jürg Müller führte uns Richtung Süden durchs untere Bünztal.

Im ersten Teil über die Niedermatten – Bernacher – Hämbere nach Dottikon. Unterwegs informierte uns Jürg jeweils über die nähere Umgebung oder zu bekannten Gebäudekomplexen.  Nach einer guten Stunde trafen wir in Dottikon ein, wo wir das vom Verein spendierte Znüni in der schönen Gartenwirtschaft vom Restaurant Bahnhof genossen.

Frisch gestärkt begaben wir uns nun auf den zweiten Teil der Wanderung. In Dottikon überquerten wir die Bünz, das war zugleich der tiefste Punkt unserer Wanderung, denn ab jetzt ging es nur noch bergauf. Über die Zeismatten – Hägglingen – Mulengruen, über herrliche Felder und stille Wälder, erreichten wir nach ca. 1,5 Stunden den höchsten Punkt – das Maiengrün. Im renovierten Restaurant spendierte uns vor dem wohlverdienten Mittagessen unser ältestes Aktivmitglied Hans Baumgartner einen Apéro – vielen Dank Hans für deine Grosszügigkeit. Nach dem Mittagessen gönnten sich die Einen noch etwas Ruhe, andere nahmen den Aufstieg auf den 35 Meter hohen Aussichtsturm unter die Füsse. Dank dem herrlichen Wetter konnten diese von einer herrlichen Weitsicht bis zu den Berner Alpen profitieren und so ihre Fotogalerie mit wunderschönen Bildern ergänzen.

Gut gelaunt und gestärkt machte sich die Truppe auf den letzten Teil. Dieser führte uns bergab über den Steinhof ins Dorf Hendschiken und anschliessend noch zum Bahnhof. Mit all den guten Erlebnissen im Rucksack und etwas müden Beinen begaben wir uns auf den Heimweg.

Diejenigen, welche noch nicht nach Hause wollten, trafen sich zum gemütlichen Ausklang im Bahnhöfli.

Unserem Wanderleiter Jürg Müller möchte ich für die perfekte Organisation und die reibungslose Durchführung herzlich danken.

 

Bilder gibt es in unserer Galerie.